Umfrage in Österreich: 92% lesen den bargeldfeindlichen Politikern die Leviten

  • 7. März 2016, 10:10

Nach einer unserer früheren Umfrage sind 50% der Politiker im österreichischen Parlament für die Abschaffung des Bargelds. Als Hauptgrund wurde angeführt, dass die Abschaffung des 500-Euro-Scheins die Kriminalität einschränken soll.

Diese Politiker bekommen nun eine klare Abfuhr von meinen Dreyer-Direkt-Teilnehmern. Ich habe meine Community mit meiner Online-App gefragt: „Glauben Sie, werden illegale Zahlungen weniger, wenn der 500-Euro-Schein abgeschafft wird?“

Nun ist das Ergebnis da: Sage und schreibe 92% der Befragten erteilen dem Abschaffungswahn der Politiker eine klare Absage. Sie sind der Meinung, dass illegale Zahlungen durch die Abschaffung des 500-Euro-Scheins nicht weniger werden. Nur 8% sind der Meinung, dass die Politiker mit ihrer Argumentation recht haben. Vertreten unsere Politiker also nur mehr 8% der Bevölkerung?

Wir von die-eisbrecher fühlen uns bestätigt: Das Bargeld muss uneingeschränkt bleiben. Bargeld ist Freiheit! Denn ohne das Bargeld wird es die Freiheit, wie wir sie kennen, nicht mehr geben.

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.