Spielen unsere Politiker noch eine Rolle?

  • 9. Mai 2016, 09:59

Wir haben die österreichischen Politiker bereits im Februar gefragt, wie sie zum Bargeld stehen. Es kamen die verschiedensten Antworten. Viele haben für die Beibehaltung des 500-Euro-Scheins plädiert, manche waren für die Abschaffung des wertvollsten Euroscheins. Doch wie sich jetzt zeigt, ist vollkommen egal was unsere Politiker denken: Die EZB schafft den 500-Euro-Schein ab. – Ohne Einbindung der Politik.

Seit Dezember 2015 geht die Zahl der 500-Euro-Scheine rapide zurück. Insgesamt sind von der EZB bereits Scheine im Wert von 10 Milliarden Euro aus dem Verkehr gezogen worden. Erst am 4. Mai 2016 wurde dann im EZB-Rat offiziell beschlossen, was jedoch schon längst umgesetzt wird: Den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr zu ziehen.

Nun stellt sich mir folgende Frage: Egal ob man für oder gegen das Bargeld ist, diskutiert die Politik seit Monaten etwas, auf das sie gar keinen Einfluss hat?

Ich frage also erneut die österreichischen National- und Bundesratsabgeordneten, sowie die österreichischen Abgeordneten im Europäischen Parlament.

Ich stelle den Politikern folgende Fragen:

Hat die österreichische Politik Einfluss auf die Handlungen der EZB, wenn es um das Zurückdrängen des Bargeldes geht?

Falls Ja: Welchen Einfluss haben Sie konkret genutzt?
Falls Nein: Was sollte die Politik am Status quo ändern, um das Bargeld zu schützen?

Ich bin gespannt auf die Antworten! Mehr dazu demnächst auf dieeisbrecher.com!

Bargeld ist Freiheit!

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.