Marketing: Warum es um Inhalte geht und Content-Marketing nur die halbe Wahrheit ist.

  • 27. September 2016, 09:19

Du kannst noch so viel Geld in Werbung buttern: Wenn sie die Leute nicht interessiert, helfen auch Milliarden nicht. Die Werbung steckt in einer Krise. Sie wirkt nicht mehr. Logisch: Die allermeisten Botschaften sind völlig irrelevant für Menschen. Irrelevante Werbung kostet Unternehmen unnötig Geld und stiehlt den Kunden wertvolle Lebenszeit. Das Übel ist also schnell ausgemacht: Der Inhalt einer Werbung.

Ihr macht den Kunden schmackhaft, was sie ohnehin schon wissen. Wieso?
Dass ein Spülmittel fettlösend und umweltschonend ist, davon gehen wir heutzutage aus. Oder: Dass ein Auto angenehm zu fahren, wenig Sprit braucht und immer mehr Automatik in der Standardausstattung inkludiert ist, davon gehen wir heutzutage aus. Wir gehen davon aus. Punkt. Man kann allgemein gültige Standards dazu sagen. Und die sind mainstream geworden. Alles andere wird vom Konsumenten ohnehin längst mittels Shitstorm bestraft. Wieso bewerbt ihr das Selbstverständliche also noch?

Ein Beispiel: Das ist ja so, als würde ein Kohlekraftwerk seine Emissionen reduzieren und dann trotzdem ordentlich Müll in die Luft blasen. Einfach aus Prinzip. Niemand würde auf so eine hirnrissige Idee kommen: Außer – richtig geraten – die Werbeindustrie! Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Es werden Milliarden ausgegeben, um Botschaften zu verbreiten die von den Konsumenten völlig ignoriert werden. Außer Spesen nix gewesen. Milliarden die man dazu nutzen könnte etwas für die eigene Marke und für die Kunden zu tun. Ich habe das hier übrigens schon thematisiert.

Das Markenimage ist wichtiger als Werbung
Kunden legen immer mehr Wert auf das Markenimage. Ist ein Unternehmen nachhaltig? Bezahlt es Steuern im eigenen Land? Engagiert es sich für Schwulenrechte? Das sind die Fragen die Kunden heutzutage bewegen und über Einkauf oder den Schritt zur Konkurrenz entscheiden.

Content-Marketing ist nur die halbe Wahrheit – Themen-Marketing bringt’s auf den Punkt!
Viele Unternehmen bessern bereits ihr Image mit Hilfe von Themen-Marketing auf. Alle 30 DAX-Unternehmen setzen auf Content-Marketing und nutzen Werbemillionen nachhaltiger. Doch geht Content-Marketing nicht weit genug. Es ist nur die halbe Wahrheit, wie Christian Renner in seinem Blog richtig schreibt. Wer heutzutage glaubwürdig sein will, muss glaubwürdig handeln. Das geht mit Themen-Marketing. Wie? Sprechen wir doch persönlich bei einem Termin. Schreib uns oder wirf erst Mal einen Blick auf diese Seite.

Foto: REDPIXEL.PL / shutterstock