Die Abschaffung des Bargelds wird uns versklaven!

  • 6. Mai 2016, 10:00

„Guten Tag Herr Müller! Aufgrund Ihres hohen Konsums von Alkohol teilen wir Ihnen mit, dass Sie mit dem 1. des nächsten Monats zur Zahlung der Gesundheitssteuer verpflichtet werden.“ So oder so ähnlich könnte ein Schreiben der Finanzbehörden lauten, ist das Bargeld und das Bankgeheimis abgeschafft. Beides ist in Deutschland bereits in Planung, ich habe darüber berichtet.

Ist das Bargeld erst einmal abgeschafft, wird es die Freiheit wie wir sie kennen, nicht mehr geben. Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft ist die logische Folge einer Abschaffung des Bargelds. Ist der Zahlungsverkehr digital komplett nachvollziehbar, sind wir alle der Willkür und den Machtfantasien von Finanzbehörden und Politik ausgeliefert.

Programme werden systematisch unser Verhalten analysieren und uns mit zusätzlichen Steuern oder auch bewusstem Entzug der Kaufberechtigung bestrafen. Davon kann auch Leib und Leben abhängig sein. Was spräche dagegen, Karten einer gewissen Gruppe von Menschen zur Zahlung von Lebensmitteln zu sperren, damit diese gehorchen? Die Hunger-Games lassen grüßen.

Ein Horrorszenario, das hoffentlich nie eintritt. Lasst uns für die Erhaltung des Bargelds kämpfen!

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: somsak suwanput / shutterstock