Abschaffung des Bargelds: Wo bleibt unsere Demokratie?

  • 2. Mai 2016, 15:10

Seit Dezember 2015 geht die Zahl der 500-Euro-Scheine rapide zurück. Insgesamt sind von der EZB Scheine im Wert von 10 Milliarden Euro aus dem Verkehr gezogen worden. Ohne Beschluss und ohne Einbindung der Politik. Seit Monaten diskutiert also die breite Öffentlichkeit darüber, ob der 500-Euro-Schein abgeschafft werden soll oder nicht und die EZB wirft einfach nebenbei und unbemerkt einen 500er nach dem anderen in den Shredder.

Am 4. Mai 2016 soll dann im EZB-Rat endgültig beschlossen werden, wie der 500-Euro-Schein zur Gänze von der Bildfläche verschwinden soll. Egal ob man für oder gegen das Bargeld ist, diese Tatsache zeigt: Die Politik diskutiert seit Monaten etwas, auf das sie offensichtlich keinen Einfluss hat.

Das Bargeld kann Schritt für Schritt abgeschafft werden und wir dürfen auf den Zuschauerrängen sitzen und uns das Spektakel live geben. Hier wird ein Überwachungsstaat vor unseren Augen gebaut. Denn: Ist das Bargeld erst einmal abgeschafft, wird es die Freiheit wie wir sie kennen, nicht mehr geben. Wo bleibt unsere Demokratie?

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: Jordi V. Pou / shutterstock